Service: +49 (0) 4488 89 65 78
  • Langjährige Erfahrung
  • und jetzt mit neuem Webhop
  • Der Profi-Heimwerkershop
  • Online-Verkauf aus Leidenschaft
  • Bundesweiter Versand
  • zu günstigen Preisen
  • Kompetente Beratung
  • und freundlicher Service

Stahlprofile

Als Stahlprofile werden verschiedene Produkte bezeichnet, die aus dem Werkstoff Stahl bestehen. Auch manche Stahlträger werden häufig als Stahlprofile bezeichnet. Die Stahlprofile werden in der Regel in einer Form gewalzt, gepresst oder gezogen. Die Bezeichnung Stahlprofil bezieht sich hierbei sowohl auf den jeweiligen Bauteil selbst als auch auf den Querschnitt. Stahlprofile können entweder als verschraubte oder aber verschweißte Konstruktion aus einem Ganzen zusammengesetzt sein. In sehr vielen Fällen handelt es sich bei diesen Produkten um genormte Querschnitte, die durch Warmwalzen erzeugt werden.

Günstige Stahlprofile

Weit verbreitete Stahlprofile sind unter anderem das I-Profil oder der Doppel-T-Träger, das schmale I-Profil mit geneigten Innenflächen der Flansche (der obere und untere Querteil der Stahlprofile), das mittlere I-Profil mit parallel verlaufenden Innenflächen der Flansche, die Breitflanschträger in der leichten, normalen, sowie schweren Ausführung, das U-Profil, das T-Profil, das TH-Profil, das Z-Profil, das L-Profil mit gleich langen, bzw. verschieden langen Flanschen, das Hollandprofil, das Rund- und Vierkantrohr, sowie die Spundwand.

Die Stahlprofile zeichnen sich durch eine ausgesprochene Materialfestigkeit aus. Da eine spanabhebende Nachbearbeitung nur sehr reduziert erforderlich ist, werden sie zu vergleichsweise günstigen Preisen auf dem Markt angeboten.

All diesen Stahlprofilen ist gemeinsam, dass neben der genauen Festlegung ihrer Form auch die Querschnittswerte bezüglich der statischen Verformungs- und Festigkeitsberechnung einer vorgegebenen Norm entsprechen.

Des Weiteren werden die Stahlprofile nach Laserprofilen, Schweißprofilen, Stahl- und Fassadenprofilen, sowie nach scharfkantigen Stahlprofilen unterschieden.

Stahlprofile finden im Fassaden-, Maschinen- und Anlagenbau in vielerlei Bereichen Verwendung. Insbesondere werden die Profile bei Gerüsten mit stützender Funktion verwandt. So ist beispielsweise der Umfang in Zentimetern, das statische Moment um die zwei Hauptschwerachsen in cm³, die Querschnittsfläche in cm², das Widerstandsmoment in cm³, das axiale Flächenträgheitsmoment in cm, das Flächenzentrifugalmoment bei punktsymmetrischem Querschnitt, das polare Widerstands- und Flächenträgheitsmoment, die Lage des Schubmittelpunktes bei asymmetrischen Querschnitten in cm, sowie das Wölbwiderstandsmoment im Rahmen der Norm vorgegeben.

Als Stahlprofile werden verschiedene Produkte bezeichnet, die aus dem Werkstoff Stahl bestehen. Auch manche Stahlträger werden häufig als Stahlprofile bezeichnet. Die Stahlprofile... mehr erfahren »
Fenster schließen

Als Stahlprofile werden verschiedene Produkte bezeichnet, die aus dem Werkstoff Stahl bestehen. Auch manche Stahlträger werden häufig als Stahlprofile bezeichnet. Die Stahlprofile werden in der Regel in einer Form gewalzt, gepresst oder gezogen. Die Bezeichnung Stahlprofil bezieht sich hierbei sowohl auf den jeweiligen Bauteil selbst als auch auf den Querschnitt. Stahlprofile können entweder als verschraubte oder aber verschweißte Konstruktion aus einem Ganzen zusammengesetzt sein. In sehr vielen Fällen handelt es sich bei diesen Produkten um genormte Querschnitte, die durch Warmwalzen erzeugt werden.

Günstige Stahlprofile

Weit verbreitete Stahlprofile sind unter anderem das I-Profil oder der Doppel-T-Träger, das schmale I-Profil mit geneigten Innenflächen der Flansche (der obere und untere Querteil der Stahlprofile), das mittlere I-Profil mit parallel verlaufenden Innenflächen der Flansche, die Breitflanschträger in der leichten, normalen, sowie schweren Ausführung, das U-Profil, das T-Profil, das TH-Profil, das Z-Profil, das L-Profil mit gleich langen, bzw. verschieden langen Flanschen, das Hollandprofil, das Rund- und Vierkantrohr, sowie die Spundwand.

Die Stahlprofile zeichnen sich durch eine ausgesprochene Materialfestigkeit aus. Da eine spanabhebende Nachbearbeitung nur sehr reduziert erforderlich ist, werden sie zu vergleichsweise günstigen Preisen auf dem Markt angeboten.

All diesen Stahlprofilen ist gemeinsam, dass neben der genauen Festlegung ihrer Form auch die Querschnittswerte bezüglich der statischen Verformungs- und Festigkeitsberechnung einer vorgegebenen Norm entsprechen.

Des Weiteren werden die Stahlprofile nach Laserprofilen, Schweißprofilen, Stahl- und Fassadenprofilen, sowie nach scharfkantigen Stahlprofilen unterschieden.

Stahlprofile finden im Fassaden-, Maschinen- und Anlagenbau in vielerlei Bereichen Verwendung. Insbesondere werden die Profile bei Gerüsten mit stützender Funktion verwandt. So ist beispielsweise der Umfang in Zentimetern, das statische Moment um die zwei Hauptschwerachsen in cm³, die Querschnittsfläche in cm², das Widerstandsmoment in cm³, das axiale Flächenträgheitsmoment in cm, das Flächenzentrifugalmoment bei punktsymmetrischem Querschnitt, das polare Widerstands- und Flächenträgheitsmoment, die Lage des Schubmittelpunktes bei asymmetrischen Querschnitten in cm, sowie das Wölbwiderstandsmoment im Rahmen der Norm vorgegeben.

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen